Aktuelles

Schimmelbekämpfung

  • 10.08.2015
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Feuchte Wände und Schimmelbildung können die unterschiedlichsten
Gründe haben. Hat man Schimmel an der Wand ist jedoch immer Gefahr in
Verzug! Die Ursache für die Entstehung des gesundheitsschädigenden
Pilzes sollte ebenso wie der Schimmel selber professionell von einem
Fachmann beseitigt werden.


Schillernde Folie

  • 16.04.2015
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Hauchdünnes Material verändert seine Farbe durch Biegung

Eine leichte Biegung der Folie –  und schon ändert
sich ihre Farbe: Wissenschaftler aus den USA haben ein Material
entwickelt, das unter Spannung seine Farbe wechselt. Möglich wird dies
nicht etwa durch Farbpigmente, sondern durch die Überlagerung des Lichts
an hochfeinen Rillen im Material.
http://www.farbimpulse.de/Schillernde-Folie.787.0.html


Markantes Zeichen in Orange

  • 30.03.2015
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Wie auch sehr dezent eingesetzte Farbe das Erscheinungsbild eines Gebäudes prägen kann

Eine Fassade muss nicht bunt sein, um markant zu
wirken. Im Gegenteil – ein einziges, wiederkehrendes Farbelement kann
einem Gebäude bereits eine unverwechselbare Qualität verleihen. Ein
Beispiel ist das 2011 von dem Darmstädter Architekten Florian Krieger
geplante Mehrfamilienhaus auf dem Gelände der ehemaligen Wiley-Kaserne
in Neu-Ulm: Einziges farbiges Element in der ansonsten hellgrauen
Fassade sind die in Orangerot gestalteten Loggien. Doch das Orange macht
aus dem viergeschossigen Wohnblock eine markante Erscheinung.
http://www.farbimpulse.de/Markantes-Zeichen-in-Orange.wohnblockneu-ulm.0.html


Was an der Blu- Ray- Disc blau ist

  • 06.03.2015
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

In den bunten Bilderscheiben stecken mehrere Jahrzehnte Entwicklungsarbeit

Freunde
des digitalen Heimkinos kennen die Blu-Ray-Disc, jene Scheibe, die
Filme in viel höherer Auflösung speichern kann als herkömmliche DVDs.
Doch wer eine solche Disc in die Hand nimmt, sucht vergeblich nach der
Farbe Blau: Sie schillert ähnlich bunt wie die altbekannten Musik-CDs
oder gewöhnliche DVDs, jedoch nicht in Blau, wenn sie nicht gerade oben
mit einem blauen Aufdruck versehen ist. Des Rätsels Lösung liegt nicht
in der Scheibe, sondern im Abspielgerät: Hier ist im Gegensatz zur
bisherigen DVD-Technik kein roter, sondern ein blauer Laserstrahl am
Werk.http://www.farbimpulse.de/Was-an-der-Blu-Ray-Disc-blau-ist.blu-ray.0.html


Naturwunder im heißen Wasser

  • 09.01.2015
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Forscher entwickeln Modell für die Farbenpracht der Quellen im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark

Leuchtendes Gelb, tiefes Blau, schrilles
Orange und ein Grün, wie es intensiver kaum vorstellbar ist: Die Bilder
von den heißen Quellen im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark haben
sich ins kollektive Gedächtnis der Menschheit eingegraben. Die
leuchtenden Farben entstehen im Wechselspiel von Bakterien und dem
heißen Quellwasser mit seiner ganz besonderen chemischen
Zusammensetzung. Nun haben Forscher ein Modell entwickelt, das diese
Farben beschreibt – so lässt sich rekonstruieren, wie die Quellen
ausgesehen haben, bevor der Mensch in der Vulkanregion auf den Plan
trat. http://www.farbimpulse.de/Naturwunder-im-heissen-Wasser.yellowstone.0.html


Musische blaue Stunde

  • 26.09.2014
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Die Zeit zwischen Tag und Nacht hat von jeher Künstler inspiriert

'Ich
trete in die dunkelblaue Stunde – da ist der Flur, die Kette schließt
sich zu, und nun im Raum ein Rot auf einem Munde, und eine Schale später
Rosen – Du!'. So schrieb der deutsche Dichter Gottfried Benn im Jahr
1950 und gebrauchte dabei einen Begriff, der in der Literatur immer
wieder auftaucht: die blaue Stunde. Dabei handelt es sich bei dem Blau
eigentlich um ein physikalisches Phänomen.
Bei Tag ist es die sogenannte Rayleigh-Streuung, die den Himmel blau
erscheinen lässt: Die Luftmoleküle und Staubpartikel in der Atmosphäre
streuen den blauen Anteil des Sonnenlichts stärker als die längeren
Wellenlängen, weshalb bei einem Betrachter mit Blick in den Himmel vor
allem blaues Licht ankommt. Die Rayleigh-Streuung färbt auch den Himmel
am Morgen und am Abend rot, da der Weg des Lichts durch die Atmosphäre
bei Sonnenauf- und -untergang besonders lang ist. Die Blauanteile werden
damit zum größten Teil herausgestreut, und beim direkten Blick in
Richtung Sonne kommen vor allem die roten Anteile des Sonnenlichts an.



Brandung in Blau und Grün

  • 11.08.2014
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Wie das Meeresleuchten seit Jahrhunderten die Menschen begeistert

So
mancher Sylt-Urlauber traute in jenen Tagen im Frühsommer 2014 seinen
Augen nicht: Spät am Abend, als es dunkel geworden war über der Insel,
leuchtete die Meeresbrandung auf einmal blau auf. Jede Welle, die an den
Strand schlug, verbreitete einen bläulichen, manchmal auch ins
Grünliche gehenden Lichtschein. Meeresleuchten heißt das Phänomen im
Volksmund. In diesem Frühsommer war es so stark ausgeprägt, dass sogar
die Lokalzeitung auf der Insel darüber berichtete. Dabei ist die
Leuchterscheinung keineswegs selten – nicht nur an der Nordsee.
http://www.farbimpulse.de/Brandung-in-Blau-und-Gruen.meeresleuchten.0.html


Rote Front und blaue Wände

  • 23.07.2014
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Der Architekt Bruno Taut schuf in den 1920er-Jahren in Berlin die Hufeisensiedlung mit einer geradezu puristischen Farbigkeit

Berlin
im Jahr 1925: Die Massenarbeitslosigkeit und die Umwälzungen infolge
des Ersten Weltkriegs hatten Hunderttausende in die deutsche Hauptstadt
getrieben. Die Wohnungsnot war gewaltig. Da bekam der Architekt Bruno
Taut einen höchst interessanten Auftrag: Für die Gemeinnützige
Heimstätten-Aktiengesellschaft (GEHAG) – eine der ersten Berliner
Wohnungsbaugenossenschaften – sollte er eine Siedlung mit etwa 2.000
Wohnungen planen und bauen. So entstand die sogenannte Hufeisensiedlung –
mit einem Konzept und einer Farbigkeit, die bis heute Maßstäbe setzt.
http://www.farbimpulse.de/Rote-Front-und-blaue-Waende.hufeisensiedlung.0.html


Edle Optik für unedles Metall

  • 10.07.2014
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Beim Eloxieren erhält Aluminium eine robuste Oberfläche Aluminium gilt als nicht eben edles Material: Es ist zwar leicht, doch seine Oberfläche ist weich, bekommt schnell Kratzer und sieht stumpf aus. Anders jedoch, wenn das Metall und seine Legierungen eloxiert sind – dann wird es nicht nur unempfindlicher, sondern kann auch eine geradezu edle Anmutung erhalten. Das dabei angewandte Eloxalverfahren ist deshalb außergewöhnlich, da nicht von außen ein Beschichtung aufgetragen wird, sondern der Beschichtungsstoff aus dem Material selbst stammt.


Das Berliner Blau gilt als eine der ersten künstlich hergestellten Farben überhaupt

  • 26.06.2014
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Es war der Beginn der Ära industriell hergestellter Farbpigmente: Als um
1706 der Berliner Chemiker Diesbach erstmals ein blaues Pigment
herstellte und auf den Markt brachte, begann eine mehr als dreihundert
Jahre währende Erfolgsgeschichte. Es war das erste Pigment, das nicht
natürlich vorkam, sondern komplett auf chemischem Wege hergestellt
wurde. Bekannt wurde es unter zahlreichen Namen, die gängigsten davon
sind 'Berliner Blau' und 'Preußisch Blau'.


Farbwunder in der Röhre

  • 24.06.2014
  • Malerbetrieb Meier, Schliemannstraße 8, 18211 Admannshagen-Bargeshagen

Wie Kaleidoskope mit einem simplen Bauprinzip faszinierende Muster erzeugen.

mehr erfahren unter: farbimpulse.de/Farbwunder-in-der-Roehre.749.0.html